Oh Baby du füllst mein ganzes Herz

Nicht von dieser Welt

 

 

 

 

Dieses Gefühl der ersten Stunden mit dem kleinen neuen Erdenbürger ist so unbeschreiblich, dass ein Versuch dieses Gefühl zu beschreiben niemals dem gerecht werden kann, was wir wirklich fühlen.

 

Ich habe es selbst erleben dürfen und ich kann nur sagen, es ist unvergleichlich, unbeschreiblich, phänomenal, überwältigend...

 

Seitdem ich selbst Mama bin weiß ich was für einen Wert diese Bilder für die Familien haben. Sie sind ein wahrer Schatz, die Erinnerungen, die wir auskramen um nochmal von dieser Babywolke saugen zu können. Um uns Gerüche und Geräusche wieder ins Ohr zu rufen und um unser Herz wieder zu füllen mit all dieser unermesslichen Liebe, die uns überströmt hat.

 

Meine Arbeitsweise

 

 

In den letzten Jahren hat sich für mich meine Arbeitsweise was Neugeborenen-Fotografie anbelangt etabliert. Ich fotografiere die Babies immer in ihrem Zuhause. 

Hier wo sie sich wohl fühlen - wo alles nach Papa und Mama riecht. 

Wo man schnell die nächste Windel zur Hand hat und das Outfit auch mal wechseln kann.

 

In eurem Zuhause zu fotografieren bedeutet für euch und grade für die frischgebackene Mama viel weniger Stress ! Kein Stress mit Anziehen, Packen und Autofahren - kein Zeitverlust.

Alles wird in eurer Atmosphäre festgehalten -Lebensnah und echt.

 

Denn nur zuhause seid ihr wie ihr seid.

 

Pur und Echt

 

 

Ich bin ein Fan von klaren Bildern. So süß die Bilder in Töpfen und Körben sind - meinem Stil entsprechen diese Bilder nicht. 

Ich möchte das Gefühl der ersten Tage aufsagen, genauso wie es ist. Ihr kuschelnd mit eurem Baby.

Euer Baby am Schlafen. All die wundervollen kleinen Details, die man das erste Mal anfassen kann und sehen kann. Ich möchte eure verliebten Eltern-blicke fotografieren, die euch immer daran erinnern, wie ihr euch gefühlt habt, seitdem ihr Eltern geworden seid. Alle Requisiten würden nur davon ablenken.

 

Das einzige was ich benötige sind weiße Mulltücher, ein Stillkissen (Das kann ich notfalls auch mitbringen falls ihr es noch nicht selbst habt) und helle Bettlaken.

 

Auch ein großer kuscheliger Schal von Mama kann ausreichen.

Ablauf

 

 

Zunächst teilt ihr mir am besten früh genug den erechneten Entbindungstermin mit, damit wir planen können wann das Shooting grob stattfinden soll. Natürlich hängt das auch stark von eurem Befinden nach der Geburt ab. Ihr solltet euch nicht gezwungen fühlen, das Shooting schnell machen zu müssen.

 

Auch wenn sich die ersten Tage nach der Geburt anbieten, weil die Kinder noch viel schlafen kommt es für mich vor allem darauf an, dass ihr euch wohl fühlt. Das wird sich nämlich auch auf euer Kind übertragen.

 

Wenn wir einen Termin haben und ich dann zu euch komme, dann starte ich meist mit den Aufnahmen von eurem kleinen Menschlein und arbeite mich vom Kleinen ins Große vor. 

 

Stillpausen oder Wickelpausen stressen mich nicht und machen den Paketpreis auch nicht teurer. Es soll bei euch keinerlei innerer Stress verursacht werden, wenn das Kind mal weint oder Hunger hat. Ich bin total entspannt und warte ab. Wenn ihr auch entspannt seid, dann wird es auch euer Kind sein und meistens dauern solche Unterbrechungen dann auch nicht allzu lange.

 

Ich setze für ein Neugeborenenshooting 1,5 Stunden an. Ich möchte euch auch nicht zu lange aufhalten, denn man braucht grade in den ersten Tagen auch viel Zeit um sich zu erholen.

 

 

In dieser Zeit sind auch meistens die wichtigsten Aufnahmen vollbracht auch wenn ich ewig Babies fotografieren könnte -> Euer Wohlbefinden steht an erster Stelle.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maribelle Photography